Menu

Sie befinden sind hier: HOME > Zinsstaffel



Mit der Zinsstaffel berechnen und kontrollieren Sie die Verzinsung von Girokonto, Verrechnungskonto, Taggeldkonto, Dispokredit usw.


Berechnen Sie die Verzinsung verschiedener Konten, die Verzugszinsen bei Zahlungsrückständenm mit Kapitalisierung und Zinseszins. Die Zinsstaffel ist das Instrument zur Berechung von Verzinsungen aller Art sowie für Konten mit laufenden Ein- und Auszahlungen, wechselndem Zinssatz und Kontostand und verschiedenen Kapitalisierungen!

Wie funktioniert die Zinsstaffel, wie werden Zinsen bei laufenden Konten wie Girokonten, Verrechnungskonten usw berechnet.
Was sind Verzugszinsen, gesetzlichen Zinsen und Basiszinssatz ...


 
Zinsstaffel

Tageberechnung:


Kapitalisierung:




+
%


Zinsänderungen Haben
Datum
Zinssatz
Zinsänderungen Soll
Datum
Zinssatz
Bewegungen
Datum
Geldbetrag
Beschreibung



Zinsstaffel
Datum
Soll
Haben
Saldo
Beschreibung
Tage
%
Zinsen
Summe:
- - -
Endsaldo
copyright: studio-3b - prettau - southtyrol - italy - http://www.webfinancialtools.de



So berechnen Sie die Zinsstaffel von Verrechnungskonten, Girokonten, Taggeld und anderer Konten


Die Zinsstaffel berechnet die Verzinsung von Girokonten wie Kontokorrentkrediten, Dispo-Krediten, Verrechnungskonten und Gehaltekonten. Wenn Bewegungen (Einzahlungen, Abhebungen) auf dem Girokonto durchgeführt werden, kann der Kontostand von Guthaben zu Verbindlichkeit wechseln. Daher der Name "Girokonto". Die Bank berechnet periodisch die Zinsen und verbucht sie auf dem Konto (Kapitalisierung).- Ebenso können Verzinsung von Forderungen oder Verzugszinsen bei Zahlungsrückständen berechnet werden. Die Kapitalisierung kann eingestellt werden, sodass Zinseszinsen gerechnet werden können.
Die Zinsstaffel berücksichtigt wechselnde Zinssätze für Guthaben und Kredit. Dabei können zur Verzinsung von Guthaben andere Zinssätze angewendet werden wie für Verbindlichkeiten.
Die Tageberechnung und die Kapitalisierung kann für Sollstände und Habenstände unabhängig voneinander eingestellt werden.

Tabelle Bewegungen: Geben Sie das Datum, die Einzahlungen (positiv) und die Abhebungen (negativ) ein. Wenn Sie die Verzinsung von Forderungen berechnen möchten, geben Sie den Forderungsbetrag ein.

Tabelle Zinssätze: Da der Zinssatz im Soll- und Habenbereich unterschiedlich hoch sein kann, ist es notwendig, den Zinssatz für Soll- und Habenstände im Zeitverlauf einzugeben.

Tageberechnung - Kapitalisierung: Je nach Einstellung werden Zinsen und Zinseszinsen unterschiedlich gerechnet. Klicken Sie auf die Registerkarte „Tageberechnung - Kapitalisierung“. Bestimmen Sie durch anklicken der jeweiligen Optionspunkte, ob bei Verzinsung das Jahr zu 360 Tagen oder kalendermäßig gerechnet und die Tageberechnung kalendermäßig oder mit 30 Tagen pro Monat durchgeführt werden soll.

Kapitalisierung einstellen (wann sollen die Zinsen zum Kapital dazugeschlagen): Bestimmen Sie durch Anklicken der jeweiligen Optionspunkte, ob bei der Berechnung der Verzinsung die Kapitalisierung monatlich, vierteljährlich, halbjährlich, jährlich oder erst am Ende der Laufzeit erfolgen soll (keine Zinseszinsen).

Das Abschlußdatum: Geben ein, wann der Abschluß des Kontos erfolgen oder die Verzinsung der Forderung enden soll.

Berechnen: Klicken Sie auf berechnen, um die Verzinsung zu berechnen.

Berechungen speichern - laden - löschen: Registrierte Benutzer können Berechnungen speichern - laden - löschen. Nähere Informationen über die Funktion und die Nutzungsbedingungen erhalten Sie hier.

Die Tabelle „Zinsstaffel“: Das Ergebnis der Zinsstaffelberechnung ist die Tabelle Zinsstaffel.